Grünes Klassenzimmer

Ein Schultag in der Natur, für die Natur

Wieso nicht einmal die Schulhefte gegen Schaufel, Säge und Hacke tauschen? Dem WWF Graubünden stehen verschiedene Magerwiesen, Teiche, Gärten und Obstanlagen zur Verfügung, wo die Kinder jäten, pflanzen, heuen, mosten .... können. Schüler und Schülerinnen erleben die Natur aktiv, gestalten Lebensräume und legen grüne Korridore an, beobachten Tiere und Pflanzen und lernen direkt von der Natur. 

Der WWF bietet die grünen Klassenzimmer als Halbtagesanlässe oder Projekttage an. Der WWF unterstützt Schulen auch bei der Suche nach möglichen Einsatzorten draussen in der Natur.  

Impressionen

Einsatz im Schulgarten Trun (ANR)

Ab in die Natur - draussen unterrichten

In der authentischen Umgebung zeigen Kinder eine erhöhte Lernmotivation und ihre Sozialkompetenzen werden gefördert. Darum engagiert sich der WWF für den Unterricht in der Natur - eine praktische Umsetzung des Lehrplans 21. Mehr in den Projektbeschrieben:

Schulgarten
Pflanzaktion und Biotoppflege
Ein Mostfest im Obstgarten

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print