Kinder- und Jugendumweltpreis «Der Grüne Zweig 2020»: Liechtensteinisches Gymnasium gewinnt Jugendumweltpreis

23. August 2020

Gleich fünf Gruppen von Kindern und Jugendlichen präsentierten ihre Umweltprojekte anlässlich der Preisverleihung «Der Grüne Zweig» 2020, ein Jugendumweltpreis der WWF-Sektionen in der Ostschweiz. In diesem Jahr überzeugte das Projekt des PET- und plastikfreien Liechtensteinischen Gymnasium die sechsköpfige Jury.

Rund 40 Kinder und Jugendliche präsentierten leidenschaftlich ihre Projekte am Freitagabend im Würth Saal in Rorschach. Sie alle schafften die Qualifikation zur Preisverleihung «Der Grüne Zweig» 2020. Aus 32 Eingaben aus dem Appenzellerland, St.Gallen, Thurgau, Graubünden und Schaffhausen lud die sechsköpfige Jury fünf Finalistinnen und Finalisten ein, ihr Projekt live vorzustellen. Der Siegerzweig ging dieses Mal ins Ausland. Die Vaduzer Gymnasiastinnen und Gymnasiasten überzeugten mit der Idee, Plastik und PET im Schulhaus zu verbannen, welche sie zudem augenzwinkernd präsentierten. In einer Art Late Night Show mit dem Untertitel «Liechtenstein im Dunkeln» hielten sie der heutigen Konsumgesellschaft auf ironische Art einen Spiegel vor. Die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten monierten, dass ihnen die Erwachsenen sehr viel verbieten würden, nur nicht die Vergrösserung des Abfallberges. Mit dem Sammeln und Wägen der PET-Abfälle zeigten sie auf, dass das Sparpotential gross ist. Eine Schülerin sagte dankbar: «Der Kampf um den Umweltschutz ist echt hart. Der Sieg hilft uns, dass uns die Erwachsenen endlich ernst nehmen».

Fünf Präsentationen sorgen für Nervenkitzel und Unterhaltung
«Viele Kinder stecken in ihrer Freizeit enorm viel Zeit und Freude in unsere Natur. Der Anlass gibt unserem Nachwuchs eine würdige Plattform, um ihr Können und Wissen öffentlich zu honorieren», freute sich Nationalrätin Claudia Friedl. Um die ersten fünf Platzierungen wetteiferten auch die SBW Secundaria Häggenschwil, die eine Agentur für nachhaltige Zukunftsideen gründeten, die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Timeout-Klasse aus Frauenfeld mit ihrem national bekannten Kochbuch «Greentopf», die zwei Rheintalerinnen mit dem Kleidertauschevent «TauschBAR» sowie eine Primarklasse aus Wald AR, die ihre Spielwiese in ein Naturparadies verwandelte.

Ein Anerkennungspreis geht an naturzizers
Fünf Projekte wurden bereits vorgängig mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet. Einer der Anerkennungspreise gewinnt der Verein naturzizers mit dem Projekt Villa Kunterbund. Auf einer Fläche von 1000 Quadratmetern bauten 380 Schulkinder einen Weiher, pflanzten Hecken und legten Kleinstrukturen für Tiere an. Diese Naturoase wird nun von der Schule Zizers als Lernort genutzt und von den Schulkindern auch gepflegt.

 

 

Schlussrangfolge «Der Grüne Zweig» 2020:
1. Platz: PET- und plastikfreies Liechtensteinisches Gymnasium (1'600 Franken)
2. Platz: Agentur für nachhaltige Zukunftsideen, SBW Secundaria Häggenschwil (1'400 Franken)
3. Platz: Ökologisch aufgewertete Spielwiese der Primarschule Wald AR (1'200 Franken)
4. Platz: Rheintaler Kleiderbörse «TauschBAR» (800 Franken)
5. Platz: Kochbuch Greentopf der Timeout-Schule Frauenfeld (500 Franken)

Die bereits verteilten Anerkennungspreise über je 300 Franken sind online einsehbar, zusammen mit einem Kurzbeschrieb aller nominierten Projekte.

 

Gemeinsam Ostschweizer Leistungen fördern
Die Preisverleihung «Der Grüne Zweig» ist ein überkantonales Projekt. Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche aus dem Appenzellerland, den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Schaffhausen und Graubünden sowie aus dem Fürstentum Liechtenstein. Das Projekt wird unterstützt durch: Ostschweizer WWF-Sektionen, Genossenschaft Migros Ostschweiz, Departement für Erziehung und Kultur Kanton Thurgau, Würth Haus Rorschach, Amt für Natur und Umwelt Graubünden, Departement Gesundheit und Soziales Appenzell Ausserrhoden, Amt für Umwelt Fürstentum Liechtenstein sowie weitere Stiftungen.

Anfragen für weitere Informationen zu den Projekten und Bildmaterial:
WWF Regiobüro AR/AI-SG-TG, Merkurstrasse 2, 9001 St.Gallen, T: 071 221 72 30 M: 079 464 69 23, Sabine Göltenboth, sabine.goeltenboth@wwfost.ch

 

 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print