2x JA

Schütze Wasser, Boden und Gesundheit

Wasser, Boden und Gesundheit schützen, Pestizide, Überdüngung und übermässigen Antibiotikaeinsatz stoppen. Mit 2xJA am 13. Juni haben wir Stimmbürgerinnen und Stimmbürger die Chance dazu.

Jedes Jahr werden in der Schweiz rund 2’000 Tonnen Pestizide eingesetzt. Diese schädigen Lebewesen und belasten die Gewässer. Die Pestizide töten nicht nur Schädlinge. Die gesamte Artenvielfalt – darunter auch viele Nützlinge – leidet unter dem Giftcocktail.

Die Initiative für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide und die Trinkwasserinitiative wollen beide die Umwelt schonen, die Insekten- und Artenvielfalt fördern und die Produktion von gesunden Lebensmitteln heute und in Zukunft sicherstellen. Beide Initiativen wollen eine Landwirtschaft für Bäuerinnen und Bauern, für die Umwelt, für die Biodiversität und für Konsumierende.

Weichenstellung für eine nachhaltige Landwirtschaft

Die beiden Initiativen bieten die Möglichkeit, Wissenschaft, Forschung und Praxis während den Umstellungszeiten von 8 und 10 Jahren an die bevorstehenden Veränderungen anzupassen. Ob mit oder ohne Initiativen: Die intensive Landwirtschaft steht unter Zugzwang. Die Folgen von Insektensterben, Wasserverschmutzung, Verlust der Bodenfruchtbarkeit und der fortschreitende Verlust von naturnahen Lebensräumen verursachen enorme Kosten, die Anpassungen bedingen. Weiter wie bisher mit der Agrarpolitik ist für unsere Gesellschaft keine Option.

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print