Clean-Up-Day

Abfall gehört nicht in unsere Bäche und Flüsse!

Der WWF setzt sich zusammen mit Freiwilligen für saubere Gewässer ein und befreit Bäche und Flüsse von Abfall. 

Mit Unterstützung von Freiwilligen befreit der WWF Gewässer von Plastik, Bauschutt und Elektroschrott. Aktionen fanden bereits am Inn, Rhein und am Glenner statt.

Aufräumaktionen in Graubünden
Am RhineCleanUp 2020 säuberten Freiwillige des WWF sogar zwei Uferbereiche beim Rhein in Domat-Ems und unterhalb von Chur/Haldenstein. Im Frühling 2019 fand eine Säuberungsaktion am Glenner im Val Lumnezia statt. Freiwillige sammelten auch hier viel Abfall ein. Sie zogen schwere Metallteile aus dem Wasser und füllten mehrere grosse Abfallsäcke. Über 40 Freiwillige haben sich am nationalen Cleanup Day 2018 in Chur für einen sauberen Rhein einsgesetzt. Kinder und Erwachsene sammelten entlang der Rheinpromenade eine beachtliche Abfallmenge: Viel Bauschutt und Metallteile, ganze Fahrräder, Picknick-Reste, Plastik und Papier. 2017 organisierten zudem 20 Jugendtliche im Rahmen des WWF-Projektes Riverwalk in der Aue Strada am Inn einen Aufräumtag.

Abfall belastet das Meer
Allein der Rhein trägt jedes Jahr rund eine Million Kilogramm Abfälle ins Meer. Viele Gemeinden am Rhein beteiligen sich darum an der länderübergreifenden Rhine-Cleanup-Inititaive. Der WWF unterstützt diese Aktion und hilft mit.  

  

Impressionen


Uferputzata auch im 2021 - helfen Sie mit!

Der WWF plant auch für 2021 eine Aktion am Rhein: Reservieren Sie schon den Samstag 11.9.2021. 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print