Alpen

Ein einzigartiges Naturerbe

Die Alpen sind ein Hotspot der Biodiversität. Darum gehören die Alpen zu den 200 wichtigsten Ökoregionen, die der WWF weltweit für die Erhaltung der biologischen Vielfalt bestimmt hat. Doch die Alpen stehen auch unter Druck. 

Die Alpen bedecken nur 2% der Fläche in Europa. Sie beherbergen aber 40% der europäischen Pflanzenarten. 13'000 Pflanzen- und 30'000 Tierarten kommen hier vor. Bemerkenswert ist auch der Wasserreichtum der Alpen. Aufgrund des dichten Netzwerks an Gletschern, Bächen, Flüssen,  Seen und Mooren gelten sie zu Recht als das „Wasserschloss“ Europas. 

Diese Vielfalt ist bedroht, denn die Alpen sind weltweit das am intensivsten genutzte Berggebiet. Zum Schutz der Biodiversität im Alpenraum wählte der WWF die Gebiete mit der grössten biologischen Vielfalt aus. Als Hotspot der Biodiversität gilt auch das Rhätische Dreiländereck mit dem Engadin. Dieses Edelstein der Alpen will der WWF gemeinsam mit Bevölkerung, Behörden und Interessierten schützen, aufwerten und nachhaltig nutzen.  

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print